23. Oktober 2018 - Beiträge - Rückblick - Autor

Besuch in der Moschee

P1080313

Bevor wir uns auf den Weg in die Moschee machten, trafen wir uns im Café in Murrhardt zu einer gemütlichen Runde. Bei herrlich warmem und sonnigem Oktoberwetter gab es Kaffee, Kuchen und auch Eis. Man hatte sich vie zu erzählen und jede war gespannt, wie es wohl in der Moschee sein würde.

Um 16.00 Uhr trafen wir uns mit Frau C. vor dem Eingang der Moschee. Zuerst schauten wir uns auf der Rückseite des Gebäudes das Minarett und die Kuppel an. Alles glänzte im Sonnenschein. Gleich darauf bat uns der Imam herein, weil er in diesen Minuten den Gebetsaufruf ausrufen wollte. Wir hatten also die Gelegenheit, ihm dabei zuzusehen. Danach zeigte er uns, wie Muslime beten.

Fr. C. erklärte nun die Räumlichkeiten: Im Vorraum gibt es einen Waschraum, um sich zu reinigen, Ständer für die Schuhe und eine Cafeteria. Im Gebetsraum ist ein wunderschöner Teppich ausgelegt. Ein imposanter Leuchter in der Kuppel, am Fenster, ausgerichtet nach Südost (Mekka) die Wörter Allah und Mohammed in arabischer Schrift. Rechts die Kanzel für die Lesung aus dem Koran und links die Kanzel für die weltlichen Dinge.

Viele Fragen musste Fr. C. beantworten, was sie auch kompetent tat. Unter anderem: warum die Frauen extra beten, wie oft wird gebetet (dafür hängt eine Tafel, auf der zu lesen ist, wann das nächste Gebet ansteht), Vergleiche zwischen Bibel und Koran und, und, und.

Eine sehr interessante Führung, die für Gesprächsstoff sorgt. Vielen Dank dafür!