9. August 2020 - Beiträge - Rückblick - Autor

Ferienprogramm

P1020166-1070414

Die Reisemaus in Italien

Sechs Kinder wollten wissen, was die Reisemaus in Italien erlebt.

Zuerst wurden Gegenstände, die auf dem Boden ausgebreitet waren, benannt und besprochen. Die Kinder durften erzählen, was sie selber schon erlebt haben und was sie mit diesen Gegenständen gemacht haben. Ein Quiz rund um diese Gegenstände macht viel Spaß (man musste erraten, welche Gegenstände weg genommen wurden) und beendete die erste Runde.

Im zweiten Teil wurde die Geschichte anhand des Buches vorgelesen und die Kinder lernten Städte und Plätze in Italien kennen, z.B. Rom oder die Amalfi-Küste. Dabei wurden auch Fragen gestellt, die gerne beantwortet wurden.

Zum Abschluss durfte gebastelt werden: Der italienische Stiefel mit den besuchten Orten bekleben, eine Fahne anmalen oder einfach nur ein Bild ausmalen. Für jeden war etwas dabei.

Nun hatten sich die Kinder auch eine Belohnung verdient. Wir liefen zur nächsten Eis-Diele und ließen uns allen ein Eis schmecken.